Landi Stuhl

Der Landi-Stuhl kommt nicht von der "Landi" Landwirtschaftliche Genossenschaft. 

Der Landi-Stuhl ist ein Stuhl aus gehärtetem Aluminium, der von Hans Coray (1906–1991) für die Schweizerische Landesausstellung («Landi») von 1939 entworfen worden ist. Der Schalenstuhl gilt als Schweizer Design-Klassiker und gehört zu den meistverkauften Freilandstühlen des 20. Jahrhunderts.

Diese hier sind Originale mit 7 Löchern in der Reihe.

All diese Stühle haben nach bald 80 Jahren das Problem, dass es Risse in der Aluschale im Übergang der Lehne zur Sitzfläche. Diese werde ich in den nächsten Tagen flicken.

 

Mit viel Know-how und unzähligen Versuchen ist es gelungen die brüchigen Stegen im Rand mit der sehr dünnen Aluschale zu verschweissen und eine feste Verbindung herzustellen. Anschliessend mussten die Schweissnähte geschliffen und poliert werden. Der Aufwand pro Stuhl, ohne die Tests, beläuft sich auf ca. 2 Stunden.

Kosten 120.- pro Stuhl